Morosche Mohrensuppe – Das beste Hausmittel gegen Durchfall beim Hund

von | Jun 6, 2020 | 0 Kommentare

Da wir fast alles schon hatten, haben wir natürlich auch den Durchfall beim Hund nicht ausgelassen. Emma hatte zeitweise immer wieder Durchfall und sogar Blut im Stuhl. Etliche Besuche beim Arzt brachten nur kurzzeitig Ruhe.

Das war das erste Mal, dass wir Kontakt zu einer Heilpraktikerin aufnahmen. Der erste Tipp, den sie mir am Telefon gab, war, eine große Portion Morosche Möhrensuppe zu kochen. Der Tipp war einfach Gold wert. Allerdings: Der Gedanke, etwas absolut rein Flüssiges zu verfüttern und dadurch Festes am Hinterausgang zu erzeugen, erschien mir erstmal suspekt 🙂 Wir versuchten es dennoch. Einen Tag später hatte Emma festen Stuhl. Ich war begeistert. Das Rezept stelle ich Dir unten ein. Die Morosche Mohrensuppe ist ein echtes Wundermittel, und soll sogar bei Giardienbefall nützlich sein. Wir nutzen sie seitdem regelmäßig, wenn Emma mal eine Magen-Darm-Verstimmung hat.

Aber Achtung: Sollte dein Hund Fieber bekommen oder abnormale Vitalwerte haben, dann konsultiere bitte unverzüglich einen Tierarzt. Auch Welpen und ältere Hunde sollten zeitnah einem Tierarzt vorgestellt werden.

Übrigens: Die Morosche Mohrensuppe hilft nicht nur Hunden, du kannst sie selbst natürlich auch für Deine Magen-Darm-Probleme anwenden.

Das Rezept „Morosche Mohrensuppe“:

Zutaten:
500g Karotten
1,5 Liter Wasser
1/2 TL Salz (vorzugsweise Himalaya Salz)

Zubereitung:
Schäle die Karotten und schneide sie in Stücke. Koche sie mindestens (!) 1,5 Stunden. Während der langen Kochzeit immer wieder Wasserstand kontrollieren und ggf. nachfüllen.
Danach das Wasser abseihen und die Möhren mit 1 L frischem Wasser auffüllen. Pürieren. Danach das Salz hinzufügen (Achtung bei Nierenerkrankungen o.ä. zuvor den Tierarzt fragen, ob Salz verabreicht werden darf).

Darreichung:
Die Mohrensuppe vollständig auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
In kleinen Portionen 4- 5 x am Tag verabreichen.

Abwandlung:
Mag dein Hund die Suppe nicht kannst Du sie mit Fleischbrühe anreichern.

Ein toller Tipp, den ich von meiner Trainerkollegin Christin von Wyde bekommen habe, als Emma wegen ihrer OP etwas auf die Figur achten musste, ist die Morosche Möhrensuppe in den Kong zu füllen und diesen einzufrieren. So kann dein Hund ohne schlechtes Gewissen den Schleckgenuss geniessen!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.